Außergewöhnlich und abgefahren: Wintersport mal anders

Februar 20, 2021 Von Elena

Pulverschnee, Eis, Sonnenschein und extreme Minusgrade – für Wintersportler ist der Jahresbeginn ein wahr gewordener Traum. Doch nicht nur die bekanntesten Sportarten um diese Jahreszeit wie Skifahren oder Snowboarden konnten die vergangenen Wochen das Interesse auf sich ziehen. Wir von der HFGwaaf! haben uns auf die Suche nach den verrücktesten Wintersportarten der letzten Jahre begeben und freuen uns, euch nun unsere Top 5 zu präsentieren! Viel Spaß!

Unterwasser-Eishockey

Jeder von uns kennt sicherlich den beliebten Mannschaftssport Eishockey. Zwei Teams mit jeweils sechs Spielern treten auf dem Eis gegeneinander an. Das gleiche Spiel kann jedoch auch Unterwasser gespielt werden. Wer da jetzt denkt, das Ganze sei doch ganz einfach, der irrt sich gewaltig: Bei gerade einmal ein paar Grad über Null wird die komplette Partie unter dem Eis ausgetragen. Auch wenn der Puck aus Styropor besteht, ist die angespannte Stimmung eines solchen Matchs auf keinen Fall geringer als beim Originalspiel. Denn die Spieler der beiden Teams sind ohne Atemgeräte ausgerüstet – und das für ganze 60 Minuten! Sie müssen regelmäßig durch sogenannte Atemlöcher auftauchen und Luft schnappen.

Schnee-Zorbing

Bestimmt habt ihr schon einmal im Sommer Leute gesehen, die in riesigen transparenten Kugeln hohe Abhänge herunterrollen. Dieses Vergnügen lassen sich die Fans natürlich auch im Winter nicht nehmen: Statt von grünen Hügeln wird dann eben von schneebedeckten Hängen heruntergefahren. Der ganze Spaß nennt sich im übrigen Zorbing beziehungsweise Schnee-Zorbing. Die Bälle werden mit Luft aufgeblasen und laufen dann ganz alleine durch den Antrieb des Fahrgastes oder der Abfahrtsstrecke

So könnt ihr euch das vorstellen, nur dass auf diesem Bild kein Schnee liegt.

Eistennis

Ein Spielfeld, ein Netz, zwei oder mehr Spieler und ein gelber Ball. Tennis ist eine der gefragtesten Freizeitaktivitäten überhaupt. Kein Wunder, dass sich deshalb viele Leute auch an der abgewandelten Form der beliebten Sportart, dem Eistennis, erfreuen. Wie der Name schon sagt, wird das Spiel ganz normal mit Schlägern und allem was dazugehört gespielt – nur eben auf dem Eis. Die Tennisschuhe werden hierfür aber daheim gelassen und gegen Schlittschuhe ausgetauscht, welche das ganze Match noch einmal schneller und aufregender machen.

Snowfen

Diesen Namen habt ihr wahrscheinlich noch nicht häufig gehört. Die Bezeichnung Snowfen setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern „Snow“ und „Surfen“. Und genau das steht bei dieser Sportart auch auf der Tagesordnung. Alles, was man benötigt, ist ein Segel und ein Snowboard. Und schon kann man mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern über das Eis düsen.

Winter-Golf

Diese Sportart wird oftmals auch gerne Eisgolfen genannt. Aus beiden Namen geht jedoch das Prinzip dieses Wintersports hervor: Es wird mit einem Schläger gegen weiße kleine Kugeln geschlagen und gehofft, dass der Ball in einem der Löcher landet. Klingt zwar wie das normale Golfen, das wir alle kennen, doch hier wird das komplette Spiel auf schneebedecktem Boden ausgetragen. Auch wenn es weniger Löcher in dieser Form des Spiels gibt, so ist eine Partie Winter-Golf definitiv einen Versuch wert und ein eiskaltes Vergnügen.

Das war‘s mit unseren Top 5 der verrücktesten Wintersportarten. Welche dieser Freizeitaktivitäten würdet ihr am liebsten ausprobieren? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!