HFGwaaf! Aktuell: Tag der offenen Tür für die künftigen Fünftklässler/-innen

HFGwaaf! Aktuell: Tag der offenen Tür für die künftigen Fünftklässler/-innen

Wie kommt unser HFG am „Schnuppertag“ bei den Familien an? Unsere stellvertretende Chefredakteurin Maria hat für euch bei den Eltern nachgefragt.

Wie gefällt Ihnen das HFG?

„Die Schule macht einen guten Eindruck, dadurch dass sie kleiner ist, ist die Schule familiärer, gut vernetzt, tolle Angebote. Man merkt auch, wie die Leute miteinander umgehen.“

„Für mich ist das relativ neu, ich habe bis jetzt noch kein Kind am Gymnasium. Mir gefallen die Räumlichkeiten. Was ich bis jetzt gesehen habe: ein sehr sympathisches und vor allem junges Kollegium, gute technische Ausstattung, insgesamt eine sympathische Atmosphäre.“

„Mein guter Eindruck von der Schule, die auch schon meine große Tochter besucht, hat sich wieder einmal bestätigt. Es ist eine ganz tolle Schule mit vielen tollen Angeboten, kein Verkehrslärm außenrum, das ist auch ein Pluspunkt, super engagierte Lehrer.“

Was hat ihnen am meisten gefallen?

„Das Lehrerkollegium macht auf jeden Fall einen sehr guten Eindruck, da es noch relativ jung ist, von der Einrichtung habe ich noch nichts gesehen.“

„Eigentlich das Familiäre, und die gute Vernetzung und Verbindung zwischen allen.“

„Ich habe noch nicht viel gesehen, ich lasse mich einfach überraschen, aber man merkt, es wird mit sehr modernen Methoden gearbeitet.“

Warum haben Sie sich für dieses Gymnasium entschieden, warum sind sie  trotz Corona überhaupt zum „Tag der offenen Tür“ gekommen?

„Wir hatten die Entscheidung zwischen einem Gymnasium in Hof und diesem hier und weil wir nicht wollen, dass unsere Tochter aus ihren sozialen Kontakten herausgerissen wird, haben wir uns dafür entschieden.“

„Es ist doch noch einmal was anderes, wenn man im Schulgebäude selbst ist und nicht nur die Bilder auf der Homepage sieht. Man merkt besser, ob man sich wohlfühlt oder nicht.“

„Es soll ja dann für meine Tochter für die nächsten Jahre die Schule werden, ich wollte mir einen allgemeinen Eindruck verschaffen.“

Welche Erwartungen haben Sie an das Gymnasium?

„Ich fand es interessant, dass der Herr Ernst gesagt hat, dass in jetzigen, schwierigen Zeiten es wichtig ist, die Kinder adäquat auf das Leben vorzubereiten, dass sie schauen müssen, aus welchen Informationsquellen sie sich bedienen sollten, das ist mir einfach mal wichtig, dass mein Kind darauf vorbereitet wird.“

„Was ganz schön wäre, wenn die Schüler und das Kollegium die neuen an die Hand nehmen, dass sie gut aufgenommen werden, aber trotzdem jeder seinen eigenen Weg gehen kann. Dass die Zusammenarbeit der Eltern und der Schule funktioniert, bevor es „zu spät“ ist. Im Vordergrund sollten aber weiterhin die Schüler stehen.“

„Dass mein Kind optimal auf die Zukunft vorbereitet wird und mit vom Leben gestellten Herausforderungen zurechtkommt.“

Wir danken allen Eltern für Ihre ersten Eindrücke und hoffen, dass die Erwartungen erfüllt werden und sich die künftigen Fünftklässler/-innen rasch bei uns einleben und von Anfang an gut aufgehoben fühlen.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Lino

    Hallo liebes Schülerzeitungteam des HFG,
    ich habe mir jetzt schon einige Artikel der Schülerzeitung durchgelesen und habe sehr viele gute Informationen, zum Beispiel über die Aktuelle Corona Lage erfahren. Besonders die Gedanken der neuen Fünftklässler sind für mich sehr interessant. Ich finde es sehr gut, dass ihr auch Themen ansprecht, die nicht die Schule betreffen, wie zum Beispiel den Krieg in der Ukraine.

  2. Hans-Peter-Jürgen

    Für mich hatte die Schule schon am Anfang einen sehr guten Eindruck gemacht. Ich wurde herzlich willkommen und habe direkt interessante Details herausgefunden. Deswegen hatte ich entschieden am HFG Naila zur Schule zu gehen.

Schreibe einen Kommentar