„Ich habe schon mal eine Weltreise gemacht.“ – Interview mit Frau Weinhold

„Ich habe schon mal eine Weltreise gemacht.“ – Interview mit Frau Weinhold

Name:  Esther Helen Weinhold

Fächer:  Kunst

HFGwaaf!: Würden Sie uns Ihr Alter verraten?

Frau Weinhold: Ich bin 37.

HFGwaaf!:  Sind Sie verheiratet oder ähnliches?

Frau Weinhold: Nein.

HFGwaaf!: Wollten Sie schon immer Lehrerin werden?

Frau Weinhold: Als Kind hatte ich immer unterschiedliche Traumberufe. Ich wollte mal Architektin werden und bin auch zum Beispiel Krankenschwester.

HFGwaaf!: Was war Ihre schlechteste Note bisher?

Frau Weinhold: Ich glaub ‚ne Fünf oder vielleicht hatte ich doch auch mal ‚ne Sechs.

HFGwaaf!: Können Sie sich in drei Worten beschreiben?

Frau Weinhold: Das ist schwierig! Ähm, experimentierfreudig, dann groß und dünn und viel zu nachdenklich.

HFGwaaf!: Wenn Sie etwas Ihrem jüngeren Ich sagen könnten, was wäre das?

Frau Weinhold: Ich finde, ich habe da alles schon ganz gut gemacht. Manchmal hätte ich`s lieber, dass mein jüngeres Ich zu meinem Älteren Ich spricht: „Hab Mut!“. Aber sonst würde ich sagen: „Nimm‘s nicht so ernst!“

HFGwaaf!: Haben Sie Tattoos? Wenn ja, wo und welche Bedeutung haben sie?

Frau Weinhold: Ja, drei an den Händen und eins auf dem rechten Fuß. Das am Fuß habe ich, weil es mir einfach gefallen hat und die an der Hand haben Bedeutungen, aber die sind geheim!

HFGwaaf!: Jetzt eine sehr wichtige Frage!! Nutella mit oder ohne Butter?

Frau Weinhold: Mit Butter!

HFGwaaf!: Welche berühmte Person, egal ob lebendig oder tot, würden Sie gerne mal treffen?

Frau Weinhold: Hmm, wen würde ich treffen wollen? Es wäre glaube ich Buddha oder Jesus, ja.

HFGwaaf!: Wissen Sie noch ein schönes Erlebnis aus Ihrer Schulzeit?

Frau Weinhold: Ich fand die Schulzeit generell ganz in Ordnung. Ja, es ist mir nicht so schwer gefallen in die Schule zu gehen, außer das Wetter war schlecht. Also ich hab mich schon sehr über gute Noten gefreut und war auch ‚ne ziemliche Streberin und ich hab die Realschule als Schulbeste abgeschlossen, das war doch sehr schön!

HFGwaaf!: Gibt es etwas Außergewöhnliches, was Sie noch über sich erzählen wollen?

Frau Weinhold: Es gibt sehr viel! Da wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen sollte! Also ich habe viele berufliche Sachen ausprobiert, ich bin viel gereist, ich habe auch eine Weltreise mit 20 alleine gemacht, ich habe ein Jahr in Tokyo gelebt und dort Malerei studiert. Ich habe einfach gern ein interessantes Leben, drum gibt´s auch viel zu erzählen!

HFGwaaf!: Was war für Sie am lehrreichsten in ihrem Leben?

Frau Weinhold: Also diese Weltreise war auf jeden Fall richtig intensiv und lehrreich. Ich hab da viele freundliche Menschen getroffen, die einfach spontan geholfen haben und des waren echt immer wie so kleine Wunder, das war sehr schön! Ich glaube, das war meine lehrreichste Zeit!

HFGwaaf!: Sehr herzlichen Dank für das Interview.

Das Interview mit Frau Weinhold führte Paula Stojanov.

 

Schreibe einen Kommentar